Organisationsuntersuchung des Ordnungs- und Straßenverkehrsamtes der Stadt Erlangen

15.10.2014

Organisationsuntersuchung des Ordnungs- und Straßenverkehrsamtes der Stadt Erlangen

Zwischen September 2013 und Mai 2014 führte die arf GmbH eine Organisationsuntersuchung des Ordnungs- und Straßenverkehrsamtes (Amt 32) durch. Im Rahmen der Untersuchung sollten Vorschläge zur Optimierung der Aufbau- und Ablauforganisation des Ordnungs- und Straßenverkehrsamtes erarbeitet werden.

Nach einer Initialisierungsphase, in der die Mitarbeitenden des Ordnungs- und Straßenverkehrsamtes in einer Informationsveranstaltung über die Ziele und den Ablauf der Untersuchung informiert wurden, analysierte die arf GmbH die organisatorische Ist-Situation mithilfe bewährter Instrumente.

Die angegebenen Aufgaben und die Organisation der Aufgabenwahrnehmung wurden in teilstrukturierten Interviews mit den Leitungskräften unter Hinzuziehung von Mitarbeitern erörtert. In diesem Rahmen konnten die Untersuchungsbereiche eigene Vorschläge zur Optimierung der Aufgabenwahrnehmung einbringen. Auf Grundlage der Ist-Daten und der Interviewergebnisse wurde mithilfe von Richtwerten transparente und fortschreibungsfähige Personalbedarfsermittlung vorgenommen. Zudem erarbeitete die arf GmbH einen detaillierten Vorschlag für eine Neuverteilung der Aufgaben auf die Planstellen des Ordnungs- und Straßenverkehrsamtes.

Aus den Ergebnissen der einzelnen Analyse-Schritte wurden schließlich Auffälligkeiten identifiziert und Optimierungsmaßnahmen entwickelt. Die wesentlichen Feststellungen und Empfehlungen der Untersuchung dokumentierte die arf GmbH in einem Gutachten. Zum Abschluss des Projekts wurden allen Mitarbeitern die Ergebnisse des Projekts und das Vorgehen zur Umsetzung der Optimierungsmaßnahmen vorgestellt.

Zurück