Prozessoptimierung im Baumanagement

Während BIM im Baubereich seit Jahren in aller Munde ist, sieht die Realität in der öffentlichen sowie kirchlichen Bauverwaltung meist noch alles andere als „BIM“ aus. Die Kernprozesse werden meist nur punktuell durch IT unterstützt, die Digitalisierung der Bauverwaltung auch Online-Verwaltungsdienste kommen in Deutschland nur langsam voran. Das bescheinigt nicht nur der aktuelle Deutschland-Index Digitalisierung, das bestätigen insbesondere auch unsere Erkenntnisse aus Organisationsuntersuchungen von öffentlichen sowie kirchlichen Bauverwaltungen.

Aber was ist eigentlich BIM? Building Information Modeling basiert auf einem virtuellen 3D-Gebäudemodell, welches alle relevanten Informationen beinhaltet und eine synchronisierte Datenbasis schafft. BIM ist außerdem ein intelligenter Prozess, der allen Beteiligten eines Bauprojektes - vom Architekten über Bauunternehmer bis zum Eigentümer und späteren Dienstleister - Informationen und Werkzeuge bereitstellt, die für eine effiziente Planung, Konstruktion und Bauverwaltung erforderlich sind. Mit BIM baut man zweimal - erst digital, dann real. Dadurch können Fehler rechtzeitig erkannt und vermieden werden.

Und was bedeutet BIM für Ihr Baumanagement? BIM benötigt zunächst eine durchgängige Digitalisierung aller relevanten Bauwerksinformationen, die auf einer Plattform synchronisiert werden.  Darüber hinaus müssen aber auch die langvertrauten Planungs- und Projektabläufe Ihrer Organisation angepasst und digitalisiert werden. Es ist also nicht mit dem Kauf einer entsprechenden Software und dem Ausbau der IT-Infrastruktur getan. Vielmehr bedarf es einer ganzheitlichen Betrachtung  und Optimierung Ihrer Organisation. Geschäftsprozesse und deren IT-Unterstützung müssen integriert betrachtet werden, eine klare Strategie formuliert und deren Anforderungen definiert werden. Neben der anschließenden technischen und organisatorischen Umsetzung zur Erlangung der „BIM-Fähigkeit“ ist es essentiell, das BIM-Know-How in der Organisation aufzubauen,  Verantwortlichkeiten zu definieren und Rollen neu zu verteilen. Ziel ist eine transparente Steuerung Ihrer Bauprojekte, um Zeit, Kosten und Risiken zu reduzieren und Effektivität und Qualität zu steigern.

Wie sieht es mit Ihrer BIM-Fähigkeit aus? Egal in welchem Reifegrad sich Ihre Organisation befindet, wir unterstützen Sie gern!