vhw-Seminare mit Referenten der arf GmbH

Sicher sind Ihnen bereits die gut besuchten Seminare des Bundesverbandes für Wohnen und Stadtentwicklung e.V. (vhw) ein Begriff. Wir freuen uns, die langjährige Zusammenarbeit auch im ersten Halbjahr 2018 fortzuführen und möchten Sie auf die Seminare aufmerksam machen, bei denen arf-Berater ihr Praxiswissen als Referenten weitergeben.

Bei Interesse bitten wir Sie, sich direkt bei dem vhw anzumelden. Näheres zu den Veranstaltungen finden Sie unter www.vhw.de/veranstaltungen-fort-und-ausbildung .

Wir hoffen, auch für Sie ist ein Thema dabei! Im Überblick:

 

Mittwoch, 07.03.2018 Hamburg Ziele und Kennzahlen
Mittwoch, 21.03.2018 Nürnberg Kommunales Anlagevermögen - Grundlagen
Mittwoch, 18.04.2018 Dortmund Ziele und Kennzahlen
Donnerstag, 26.04.2018 Nürnberg Kommunales Anlagevermögen - Immobilien
Donnerstag, 26.04.2018 Hofheim Abgrenzung Investition – Unterhalt
Mittwoch, 16.05.2018 Stuttgart Abgrenzung Investition – Unterhalt
Donnerstag, 17.05.2018 Nürnberg Kommunales Anlagevermögen – Grund, Grün
Dienstag, 05.06.2018 München Abgrenzung Investition – Unterhalt
Mittwoch, 20.06.2018 Stuttgart Kommunales Anlagevermögen – Immobilien
Donnerstag, 21.06.2018 Frankfurt a.M. Kommunaler Jahresabschluss in Hessen

 

Ziele und Kennzahlen

Mittwoch, 07.03.2018 – Hamburg

Mittwoch, 18.04.2018 – Dortmund

Controlling wird vermehrt als Faktor identifiziert, wie eine Verwaltung auch dann ihre Leistungsfähigkeit erhalten und steigern kann, wenn die Rahmenbedingungen sich verschlechtern. Doch wie packt man Ziele und eine Strategie in Zahlen? Controlling soll keine Selbstzweck sein, sondern durch Erkenntnisse Steuerung verbessern.

Herr Stefan Günther öffnet Ihnen als Haushaltsexperte Ihren zukünftigen Werkzeugkasten zu Strategie und Haushaltsstabilität über Ziele und Kennzahlen.

Flyer

Kommunales Anlagevermögen – Grundlagen

Mittwoch, 21.03.2018 – Nürnberg

Auch kamerale Kommunen wenden sich verstärkt der Aufgabe zu, Ihr Vermögen in der Anlagebuchhaltung festzuhalten und fortzuführen. Gerade am Anfang eines Projektes spürt man die Diskrepanz zwischen den eigenen Kenntnissen und den Anforderungen für die ersten Definitionen.

Frau Monika Huber begleitet seit mehr als einem Jahrzehnt Kommunen in diesen Übergang und kann Ihnen dazu eine Fülle an Praxistipps weitergeben.

Flyer

Kommunales Anlagevermögen – Immobilien

Donnerstag, 26.04.2018 - Nürnberg

Mittwoch, 20.06.2018 - Stuttgart

Wenn schon Anlagevermögen, dann vor allem Immobilien! Egal ob Grundstücke, Gebäude oder Infrastruktur, hier schlummern die Werte einer Kommune. Gerade deshalb sollte der Erfassung und Bewertung hohe Aufmerksamkeit gewidmet werden. Wo Gestaltungsspielräume bestehen, sollten diese stets nicht nur mit Blick auf die Erstaufnahme ausgestaltet werden, vielmehr sind der gesamte Lebenszyklus und die daraus resultierende langjährige Vermögenspflege abzuwägen.

Frau Monika Huber begleitet seit mehr als einem Jahrzehnt Kommunen und kann hier ihre Erfahrungen als Architektin bündeln mit Ihrer Tätigkeit für das Anlagevermögen von Verwaltungen. Sie verschafft ihnen einen ersten Überblick, was Sie bei den einzelnen Bereichen zu beachten haben.

Flyer

Kommunales Anlagevermögen – Grundstücke und Grünanlagen

Donnerstag, 17.05.2018 – Nürnberg

Wie gestaltet man die Erfassung und Bewertung von Immobilien aus? Unsere Idee: beginnen Sie mit den Grünanlagen. Dies resultiert vor allem daraus, dass jeder Anfang nicht überfordern sollte. Häufig sind Grünanlagen gut eingrenzbar und mit übersichtlichen Abschreibungszeiten ist die Verfolgung der Anschaffungs- und Herstellungskosten ein gutes Übungsfeld für die späteren Aufgaben. Außerdem baut man Kenntnisse auf, die bei der späteren Bewertung von Außenanlagen und Straßenbegleitgrün wieder zum Tragen kommen werden.

Bei vielen Bewertungen „stolpert“ man dann über Informationen zu den Grundstückswerten. Diese dann von Anfang an zu übernehmen, ist sinnvoll. Doch für die Ersatzbewertung gilt es, hier vorsichtig zu sein…

Frau Monika Huber begleitet seit mehr als einem Jahrzehnt Kommunen und kann hier ihre Erfahrungen als Architektin bündeln mit Ihrer Tätigkeit für das Anlagevermögen von Verwaltungen. In diesem Praktiker-Seminar wird der Fokus auf die praktische Projektumsetzung bei den Grundstücken und den Grünanlagen gesetzt.

Flyer

Abgrenzung von Investition zu Unterhalt

Donnerstag, 26.04.2018 – Hofheim – Frau Steup zu den Vorgaben Hessen, Rheinland-Pfalz

Mittwoch, 16.05.2018 – Stuttgart – Frau Huber zu den Vorgaben Baden-Württemberg

Dienstag, 05.06.2018 – München – Frau Huber zu den Vorgaben Bayern

Sich in der laufenden Pflege des Anlagevermögens zu behaupten, bedeutet regelmäßig, sich mit den Zuordnungen zu den Investitionskriterien zu befassen. Betrifft eine Maßnahme das Anlagevermögen, ist es Investition, ansonsten Unterhalt. Doch so simpel ist es selten. Wertgrenzen, abweichende Bestimmungen im steuerlichen Bereich und vor allem unterschiedliche Maßnahmentiefen bei baulichen Maßnahmen führen zu unterschiedlichen Ergebnissen.

Frau Lilo Steup kann mit ihren Erfahrungen aus der Wirtschaftsprüfung punkten, Frau Monika Huber hat im Baubereich eine Vielzahl an Besonderheiten parat. Zusammen haben sie einen abwechslungsreichen Tag zu den Abgrenzungsfragen zusammengestellt. Je nach Veranstaltungsort beziehen sich die Inhalte auf die unterschiedlichen Vorgaben der jeweiligen Bundesländer.

Flyer BY/BW Flyer Hessen/RPf

Kommunaler Jahresabschluss

Donnerstag, 21.06.2018 – Frankfurt a.M. – Frau Steup zu den Vorgaben Hessen

Alle Jahre wieder – doch hat sich die Routine bereits eingestellt? Wenn nicht, kann Ihnen das Seminar mit dem erforderlichen Vorlauf noch Tipps geben, wie der kommende Jahresabschluss vorbereitet werden kann.

Frau Lilo Steup erzählt unter anderem, wie aus der Sicht der Wirtschaftsprüfung die Vorbereitung und Dokumentation laufen sollte – schließlich soll später auch die Prüfung reibungslos verlaufen.

Zurück